Bushido

PINK POWER - Geschichte

 

 

PINK POWER #14 - 2017

Am 14./15. Oktober 2017 fand PINK POWER zum 14. Mal in London statt. Diesmal organisierte unser Londoner Jujitsu-Verein ISHIGAKI London das Treffen, das zugleich der Vorbereitung der im kommenden Jahr stattfindenden GAY GAMES in Paris diente. Es gab Workshops mit Jujitsu, Karate-Do und Boxen. 

 

 

PINK POWER #13 - 2016

Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens von Münchens schwul-lesbischen Karateverein BUSHIDO München e.V. fand PINK POWER vom 16.-18. September 2106 in München statt. Verschiedene Kampfkünste wurden angeboten: Karate-Do, Aikido, Vovinam Viet Vo Dao, Jujitsu, Tai Chi und Kickboxen. 

PINK POWER #12 - 2015

PINK POWER Cologne  2015 

Anlässlich des 15jährigen Bestehens von HORANGI Taekwondo in Köln fand in Kooperation mit den SISSI Boxers das 12. PINK POWER vom 12.-14. Juni 2015 wieder einmal in Köln statt. Workshops mit ganz unterschiedlichen Kampfkünsten waren im Angebot: Boxing, Kickboxing, Karate, Judo, Taekwondo, Thai Boxing, Kung Fu, Tai Chi, Krav Maga und Jiu Jitsu.

 

 

PINK POWER #11 - 2014

Anlässlich des 25jährigen Jubiläums von GAYSHA Berlin fand das 11. PINK POWER erstmals in Berlin vom 4.-6. Juli 2014 statt.

Wiederum gab es ein vielfältiges Angebot von Workshops in verschiedenen Kampfkünsten und -stilen:

  • Jujitsu
  • Kickboxen
  • Karate-Do (Wado-Ryu, Shotokan, Shito-Ryu)
  • Ninjutsu
  • Tai Chi
  • Quan-Dao Kung Fu

 

 

PINK POWER #10 - 2013

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums von NIJI KAN fand das 10. PINK POWER in Paris vom 17.-19. Mai 2013 statt (wieder im Rahmen des Tournoi International de Paris TIP, das ebenfalls zum 10. Mal stattfand). Unterschiedliche Workshops in Karate, Taekwondo, Krav Maga, Judo, Jujitsu, Boxen wurden angeboten.

 

 

PINK POWER #9 - 2012

Vom 28.-30. September 2012 lud ISHIGAKI zum zweiten Mal nach London ein. Ein Wochenende voller Workshops und Performances in Jujitsu, Karate und Judo und vieler Begegnungen. 

 

 

PINK POWER #8 - 2011

Nach den erfolgreichen VIII. GAY GAYMES in Köln fand nun PINK POWER zum 8. Mal statt. Mit Blick auf das 15-jährige Jubiläum lud BUSHIDO München vom 16.-18. September 2011 erneut nach München ein.

Aufgrund wunderbarer Kontakte, die sich bei den GAY GAYMES in Köln ergeben haben, konnten wir das Angebot von Kampfkünsten und –stilen wieder erweitern. Zahlreiche Workshops und Vorführungen haben PINK POWER wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. 

 

 

PINK POWER #7 - 2008

Als Vorbereitung für die bevorstehenden VIII. GAY GAMES in Köln fand PINK POWER 2008 vom 19.-21. Oktober  erstmals in Köln statt, bestens organisiert und ausgerichtet von Kölns schwullesbischen Taekwondo-Verein HORANGI Köln

 

 

PINK POWER #6 - 2007

In Verbindung mit dem 2007 bereits zum vierten Mal stattfindenden Tournoi International de Paris (23.-28. Mai) fand PINK POWER an zwei Tagen erneut in Paris statt, ausgerichtet und organisiert von NIJIKAN Paris. An einem der beiden Tage fand auch ein Wettbewerb in Kata / Forms statt.

 

 

PINK POWER #5 - 2006

Aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums von BUSHIDO München fand PINK POWER 2006 vom 15.-17. Oktober  erneut in München statt.

Terminlich wurde es in die Zeit des weltberühmten Oktoberfestes gelegt, so dass die TeilnehmerInnen von PINK POWER zugleich die Gelegenheit hatten, den „Bräusrosl-Sonntag“, eines der größten schwullesbischen Szeneereignisse im Jahr mitzuerleben.

 

 

PINK POWER #4 - 2005

Nach den erfolgreich verlaufenen EURO GAMES 2004 in München fand PINK POWER 2005 am 30./31. Juli erstmals in London statt, organisiert und ausgerichtet vom schwullesbischen Jujitsu-Club ISHIGAKI London.

Als Vorbereitung für die VII. GAY GAMES in Chicago wurde in PINK POWER auch ein Martial-Arts-Wettbewerb eingebracht.

 

 

PINK POWER #3 - 2003

Die Teilnahme an den VI. GAY GAMES 2002 in Sydney bei den angebotenen Martial-Arts-Wettbewerben führte zu einer Ausweitung des ursprünglichen Konzeptes von PINK POWER.

Waren die ersten beiden PINK POWER – Wochenenden noch reine Karate-Events, so wurde beim dritten Mal aus PINK POWER ein Martial-Arts-Event mit verschiedenen Kampfkünsten und -stilen: Workshops mit Aikido, Kenpo, Shaolin Kung Fu, Jujitsu und drei Stilrichtungen des Karate-Do (Shito-Ryu, Shotokan, Wado-Ryu) waren vom 25.-27. Juli 2003 in München vertreten.

Als Vorbereitung für die im folgenden Jahr in München geplanten EURO GAMES wurde auch ein Workshop der IAGLMA für Kampfrichter und Wettkampfteilnehmer angeboten.

 

 

PINK POWER #2 - 2001

Von Anfang an gab es die Idee, dass PINK POWER nicht nur in München, sondern wechselnd in verschiedenen Städten Europas stattfinden soll.

Zwei Jahre später war es schließlich soweit: PINK POWER fand zum zweiten Mal am 14./15. April 2001 statt, diesmal in Paris, organisiert und ausgerichtet vom schwullesbischen Karateverein KARABOOM (heute: NIJI KAN Paris).

 

 

PINK POWER #1 - 1999

Vom 16.-18. Juli 1999 fand schließlich in München erstmals PINK POWER mit einer Reihe von Karate-Workshops verschiedener Trainer und Stilrichtungen statt.

Das Erstlingswerk von BUSHIDO wurde ein voller Erfolg: 60 Karatekas aus ganz Europa nahmen daran begeistert teil. 

 

 

PINK POWER - Die Anfänge

Bei den V. GAY GAMES 1998 in Amsterdam nahm erstmals auch ein Team von Münchens schwullesbischem Karateverein BUSHIDO München e.V. an den Karate-Wettkämpfen teil.

Inspiriert von bewegenden Eindrücken und Erfahrungen kehrte das Team aus Amsterdam mit dem festen Entschluss nach München zurück, für das darauffolgende Jahr selbst ein internationales schwullesbisches Karate-Event auf die Beine zu stellen, um die neu gewonnenen Kontakte weiter zu pflegen.